toggle menu

Meilensteine.

Die Idee der Firmengründer und Namensgeber Andreas Zachmann, Helmuth Pauli und Hans-Peter Frei, war es, Synergien zu nutzen: Sie schlossen sich im Jahr 2001 als ZPF Ingenieure AG zusammen. Von Beginn an waren die engen Kontakte der drei Bauingenieure mit dem Architekturbüro Herzog & de Meuron eine Basis.

Das Resultat: eine Reihe renommierter und herausragender Bauprojekte.

2017

Ende März geht die neue Webseite von ZPF online, einschliesslich Experten-Blog – ein Spiegel der interdisziplinären Kooperation am Bau.

2017

Andreas Zachmann, der letzte aktive der drei Gründer von ZPF, geht im Januar in Ruhestand und auf Reisen.

2016

Grundsteinlegung auf dem Roche-Areal in Basel für den Bau 98.

2016

Biogen NGM: Im April erfolgt der Spatenstich auf der grössten Baustelle der Schweiz in Luterbach SO. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit mit den Architekten von Burckhardt+Partner Basel.

2016

Das erweiterte und umgebaute Kunstmuseum Basel öffnet im April seine Tore – unsere neueste fugenlose Mauerwerksfassade.

2015

2015

Heike Egli und Jacqueline Pauli werden in die Geschäftsleitung berufen. Christian Rudin, Luis Looser und Manuel Wehrle werden Partner von ZPF.

2014

Jacqueline Pauli wird Partner, Helmuth Pauli geht in Pension, Manuel Wehrle fängt bei ZPF an.

2014

Der Birskopfsteg wird mit dem Schweizer Stahlbaupreis «Prix Acier» ausgezeichnet.

2014

ZPF eröffnet das Büro in Zürich an der Gartenhofstrasse 15.

2013

Jacqueline Pauli tritt im März, Luis Looser im Juli ein.

2013

Nach dem Winter geht es los mit der Sanierung der Burgruine Pfeffingen.

2011

100: Der Umbau der Stadtbibliothek Basel, ein Wettbewerbsgewinn mit Itten+Brechbühl, ist das hundertste Projekt der ZPF Ingenieure.

2011

Heike Egli und Ana Maria Eigenmann werden Partner. Christian Rudin startet seine Laufbahn bei ZPF.

2010

Das Museum der Kulturen Basel wird nach 10 Jahren Planungs- und Bauzeit eröffnet.

2010

Wettbewerbsgewinn mit dem Entwurf für den Birskopfsteg!

2010

Mit dem Architekten Luca Selva gewinnt ZPF den Wettbewerb für den FCB Junioren Campus.

2010

Im März wird das Vitrahaus in Weil am Rhein eröffnet – ein ganz besonderes Brückentragwerk.

2009

Sali Sadikaj und Nico Ros werden Partner und Mitglieder der Geschäftsleitung von ZPF, Hans-Peter Frei scheidet offiziell aus dem Unternehmen aus.

2008

Büroumzug an die Kohlenberggasse 1 in der Basler Innenstadt.

2008

Sali Sadikaj wechselt zum 1. Februar von Rapp zu ZPF.

2008

Berufsfeuerwehr Basel-Stadt: Die Erdbebenertüchtigung der Gebäude im Lützelhof wird abgeschlossen.

2007

GYB Payerne wird mit dem Bauwelt-Preis 2007 und dem Award «best architects 08» ausgezeichnet.

2006

In Zusammenarbeit mit dem Japaner Fumihiko Maki aus Tokio entsteht Square 3 auf dem Novartis Campus.

2006

Nico Ros fängt am 1. November bei ZPF an.

2005

Novartis Fabrikstrasse 10 ist das erste Projekt mit einem internationalen Architekten, Yoshio Taniguchi aus Tokio.

2005

Blätterdach: Das Schulhaus Breite in Muttenz bekommt eine neue Pausenplatzüberdachung - das erste einer Reihe von Projekten mit Christ & Gantenbein.

2005

Das Schaulager wird mit dem Architekturpreis Beton 05 ausgezeichnet; Herzog & de Meuron reichen Anerkennung und Trophäe an ZPF weiter.

2004

Heike Egli wechselt offiziell vom Büro Helmuth Pauli zu ZPF.

2003

Ana Maria Eigenmann kommt im Januar 2003 zu ZPF.

2003

Biotech-Gebäude Bau 95: ein erstes grosses Projekt mit Herzog & de Meuron für Roche.

2001

Planungsbeginn für das Museum der Kulturen in Basel.

2001

Gymnasium Payerne: erster Wettbewerbsgewinn für die noch junge ZPF Ingenieure AG in Zusammenarbeit mit Boegli Kramp Architekten, Fribourg.

2001

Andreas Zachmann, Helmuth Pauli und Hans-Peter Frei gründen die ZPF Ingenieure AG mit Büro an der St. Johanns-Vorstadt 82.

-2001

In Arbeitsgemeinschaft bearbeiten Zachmann, Pauli und Frei mit Herzog & de Meuron unter anderem das Schaulager in Münchenstein und das Rehab Basel.

2017

Ende März geht die neue Webseite von ZPF online, einschliesslich Experten-Blog – ein Spiegel der interdisziplinären Kooperation am Bau.

2016

Grundsteinlegung auf dem Roche-Areal in Basel für den Bau 98.

2016

Das erweiterte und umgebaute Kunstmuseum Basel öffnet im April seine Tore – unsere neueste fugenlose Mauerwerksfassade.

2015

Heike Egli und Jacqueline Pauli werden in die Geschäftsleitung berufen. Christian Rudin, Luis Looser und Manuel Wehrle werden Partner von ZPF.

2014

Der Birskopfsteg wird mit dem Schweizer Stahlbaupreis «Prix Acier» ausgezeichnet.

2013

Jacqueline Pauli tritt im März, Luis Looser im Juli ein.

2011

100: Der Umbau der Stadtbibliothek Basel, ein Wettbewerbsgewinn mit Itten+Brechbühl, ist das hundertste Projekt der ZPF Ingenieure.

2010

Das Museum der Kulturen Basel wird nach 10 Jahren Planungs- und Bauzeit eröffnet.

2010

Mit dem Architekten Luca Selva gewinnt ZPF den Wettbewerb für den FCB Junioren Campus.

2009

Sali Sadikaj und Nico Ros werden Partner und Mitglieder der Geschäftsleitung von ZPF, Hans-Peter Frei scheidet offiziell aus dem Unternehmen aus.

2008

Sali Sadikaj wechselt zum 1. Februar von Rapp zu ZPF.

2007

GYB Payerne wird mit dem Bauwelt-Preis 2007 und dem Award «best architects 08» ausgezeichnet.

2006

Nico Ros fängt am 1. November bei ZPF an.

2005

Blätterdach: Das Schulhaus Breite in Muttenz bekommt eine neue Pausenplatzüberdachung - das erste einer Reihe von Projekten mit Christ & Gantenbein.

2004

Heike Egli wechselt offiziell vom Büro Helmuth Pauli zu ZPF.

2003

Biotech-Gebäude Bau 95: ein erstes grosses Projekt mit Herzog & de Meuron für Roche.

2001

Gymnasium Payerne: erster Wettbewerbsgewinn für die noch junge ZPF Ingenieure AG in Zusammenarbeit mit Boegli Kramp Architekten, Fribourg.

-2001

In Arbeitsgemeinschaft bearbeiten Zachmann, Pauli und Frei mit Herzog & de Meuron unter anderem das Schaulager in Münchenstein und das Rehab Basel.