toggle menu

Nord-

spitze.

Übersicht

Basel Nordspitze

Basel, Schweiz

Wettbewerb 1. Rang 2017

Bauherrschaft

Genossenschaft Migros Basel
Christoph Merian Stiftung, Basel

Architektur

Herzog & de Meuron, Basel, Schweiz

Die Transformation des ehemaligen Zollfreilagers Dreispitz in ein gemischt genutztes Stadtquartier ist eine der grössten städtebaulichen Entwicklungen Basels seit Beginn des 21. Jahrhunderts. Die Christoph Merian Stiftung als Grundeigentümerin fördert diesen Wandel zusammen mit dem Kanton Basel-Stadt und der Genossenschaft Migros Basel, die schon seit den 1930er Jahren an diesem Standort tätig ist. Die Nordspitze stellt den nördlichen Abschluss des Dreispitz dar, grenzt unmittelbar an die Basler Innenstadt und ist gleichzeitig die östliche Fortsetzung des Gründerzeitquartiers Gundeldingen.

 

Der städtebauliche Vorschlag für die Nordspitze basiert auf dem scheinbaren Widerspruch, einen dichten Stadtteil und gleichzeitig grosse, öffentliche Grünräume zu schaffen. Diese Gegensätze ergänzen und bedingen sich und resultieren in einem Entwurf eines sehr dichten und urbanen Stadtquartiers mit vielfältigen Freiräumen für die Nachbarschaft und die Stadt.

 

Die hohe Dichte wird durch drei Hochhäuser und einen offenen Blockrand aus einzelnen hohen Stadthäusern erzielt, die in knappen Abständen zueinander stehen und – im Gegensatz zu den Gundeldinger Blockrändern – einen öffentlich zugänglichen Raum umfassen. Dieser hohen Dichte an Gebautem stehen zwei neue Grünräume gegenüber: der eine am Ende der Güterstrasse – fast ein typischer Stadtgarten – der andere erhöht auf dem Dach der Migros, als eine neuartige Grüntypologie in Basel mit thematischem Bezug zu Natur und Gesundheit. Die Nordspitze ist ein offenes Quartier mit gleichem Anteil an bebauter Fläche und Grünräumen.

© Herzog & de Meuron
© Herzog & de Meuron
© Herzog & de Meuron
© Herzog & de Meuron

Ähnliche Projekte.